Tag 22

…der Weg bis an das Ende der Welt war gar nicht so weit wie es sich anhört. NUR 2.311 km waren es vom Allgäu bis nach Fistierra. Hape beschrieb es in seinem Buch mit den Worten: es ist unbeschreiblich hart!!! Zugleich ein unbeschreibliches Erlebnis vielleicht auch den Jakobsweg zu laufen, zu Radeln, oder per was auch immer – der Weg ist das Ziel und bewegt unendlich viel.
Julian und Thomas sitzen nun am damalig geglaubten Weltende und sagen nichts! Wir genießen unseren Moment. Bilder der letzten 22 Tage ziehen vorbei. Emotionen PUR. Die Gedanken gehen auch ins Morgen. 3 Tage bis Porto. 3 Stunden Flug nach München. Noch ein gemeinsamer letzter Abend auf dem Camino in Porto. Auf meine Frage an Julian ob er hier nach Fisterra nochmal kommen wird sagt er ein klares JA. Ich kann ihn gut verstehen.
Danke an euch, die Ihr uns Mut gemacht habt.
Danke an euch die ihr uns mental unterstützt habt.
Danke an euch, die Ihr das Kinderhospiz St. Nikolaus unterstützt
Danke an Sandra die immer mit dabei und uns digital einzigartig unterstützt hat.
Danke an Sr. Martha und die Sr. des Crescentiaklosters in Kaufbeuren
Danke Herr Bosse
Danke an Team Heiss Memmingen
Danke Pascal
…doch mein allergrößter DANK geht an meinen Sohn J U L I A N
du bist ein wunderbarer Mensch und ein echter Teamplayer!!!
H D L
Papa Thomas
Gratias para nos Buen Camino 2019
…du wirst deinen Weg finden…

83,3 km 4Std. 10 Min. 1387 hm

Buen Camino

Julian und Thomas

Tag 21

Heute Tag in Santiago de Compostela aufgesaugt. Kathedrale Stadt Menschen Zeit.
Morgen geht es nach Finisterre an das damalige Weltende.
Buen Camino Julian und Thomas

Buena Note

Julian und Thomas

Tag 20

Datum Compostellae die 14. mensis Augusti anno Dni 2019
Vicarie pro Kinderhospiz St. Nikolaus
Es lassen sich die Emotionen des heutigen Tages nicht in Worte fassen. Gewaltig für die beiden Pilger Julian und Thomas und für so viele Pilgerer die sich vor der Kathedrale in Santiago zusammenfinden. Friedlich freundlich berührend.
Wir brauchen jetzt erst mal Zeit um all die Bilder und Gedanken zu verarbeiten.
Danke Camino
Julian und Thomas

Buen Camino

Julian und Thomas

Tag 19

Gratias Camino und Julian und ich sind davon überzeugt dass JEMAND weiß was er seinen Pilgern abverlangen kann oder eben auch nicht. Heute wusste ER dass er uns etwas unter die Beine greifen muss damit es gut wir und DANKE es wurde wunderbar. Camino heute von seiner schönsten Seite erleben dürfen und da waren wir uns zu 100 % einer Meinung. Stimmung Wetter Harmonie Vorfreude Rückenwind Alberge TOP.
Von Ribadeo nach Baamonde 86 km 1236 hm ein Klacks.
…Wehmut macht sich etwas breit… Morgen wollen wir in Santiago de Compostela ankommen und wir haben unseren Camino doch eben erst begonnen oder???
Danke an euch alle.
Danke für euren Zuspruch.
Danke für eure Unterstützung.
Danke für eure Spenden.
Danke für alles was ihr für das Kinderhospiz und UNS getan habt.
DANKE
Buen Camino
Julian und Thomas
PS Könnte morgen emotional werden……

Buen Camino

Julian und Thomas