Tag 18

125,1 km 2098 hm 6 Std. 36 Min.
Heute gilt mein ganzer DANK meinem Sohn Julian. Er hat mich heute durch den Tag gezogen, weil meine Beine heute einfach nicht wollten wie sie sollten. Spanien hat sich heute in den Bergen von der aller aller schönsten Seite gezeigt ein absoluter Traum. Ruhe Landschaft und angenehme 20 Grad haben trotz der reichlichen hm begeistert. Mittagessen war der Klassiker auf unserem Camino Baguette mit Frischkäse Schinken und Emmentaler einfach lecker. Alberge in Ribadeo voller Deutscher ganz ungewohnt und zugleich ein Geschenk. Noch zwei Tage bis Santiago de Compostela irgendwie ist das noch ganz surreal und ich wünsche uns noch ganz viele wunderbare Momente und einen Buen Camino
Julian und Thomas

Buen Camino

Julian und Thomas

Tag 17

Strecke 127km bei 7 Std. 8 Min. Im Sattel und 2.104 hm von Llanes nach Avilés. Gestartet um 9 Uhr mit Frühstück in Alberge und Plattfuß an Thomas MTB Super. Aber wir sind geübt und 10 Min. alles wieder fit. Da keine Sonne und nur 20 Grad können wir heute mal Sonnencreme sparen. Viele Wanderpilgerer auf unserer heutigen Passage und Hammer Berge von wegen an der Küste ist es flach!!! Ein guter Tag und ein guter Weg. Heute hat uns in Gijon der Regen voll erwischt und wir mussten 1 Stunde Pause im Burger King machen ging dann auch irgendwie gut vorbei. Alberge heute noch die letzten beiden Plätze bekommen für 6 Euro das war ok. Ganz lieben Gruß vom Camino Julian und Thomas

Buen Camino

Julian und Thomas

Tag 16

Abschied von unserer Herberge viel nicht leicht. Die Klosterschwestern einfach nur selbstlos liebevoll und fürsorglich. Sehr selten so etwas erleben zu dürfen.
Von Laredo erst Boot und dann 136 km und 1.621 hm in 6 Std. 30 Min. Bei nur einem Regenschauer gut gelaufen. Alberge in Llanes auf den ersten Versuch gelungen. Ach ja wir haben heute noch Philipp aus Köln getroffen und sind bis Santander gemeinsam geradelt. Spannende Geschichte erzählen wir zu späteren Zeitpunkt. Noch vier Tage sind aktuell geplant bis zur Ankunft in Santiago de Compostela, fühlt sich noch gar nicht so nah an. Bon Camino
Julian und Thomas

Bon Camino

Julian und Thomas

Tag 16

Abschied von unserer Herberge viel nicht leicht. Die Klosterschwestern einfach nur selbstlos liebevoll und fürsorglich. Sehr selten so etwas erleben zu dürfen.
Von Laredo erst Boot und dann 136 km und 1.621 hm in 6 Std. 30 Min. Bei nur einem Regenschauer gut gelaufen. Alberge in Llanes auf den ersten Versuch gelungen. Ach ja wir haben heute noch Philipp aus Köln getroffen und sind bis Santander gemeinsam geradelt. Spannende Geschichte erzählen wir zu späteren Zeitpunkt. Noch vier Tage sind aktuell geplant bis zur Ankunft in Santiago de Compostela, fühlt sich noch gar nicht so nah an. Bon Camino
Julian und Thomas

Bon Camino

Julian und Thomas